Wir bieten Unterstützung für den Sporteignungstest und Individualtraining an:

 

slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3 slideshow 4 slideshow 5 slideshow 6

Unsere Kurse 2016:
07.01.-09.01.2016 B. Gladb. (Köln)
29.03.-01.04.2016 Albstadt - ausgebucht
04.04.-07.04.2016 Melle
21.10.-23.10.2016 B. Gladb. (Köln)

Alle Termine von Sporteignungsprüfungen in Deutschland und Österreich 2016

Was ist der Unterschied zwischen einem Lehramtsstudium und einem Bachelor-Studiengang? Was kann ich an der DSHS Köln und was in Frankfurt und Leipzig studieren?

+++ Im Download-Bereich findest Du 3 e-paper: Eine Anerkennungsliste, eine Vergleichsliste sowie eine Zusammenfassung der Eignungstests +++ Neu: Buch "Sport studieren". Ein Überblick über Sporteignungstests, Anerkennungen, mögliche Berufsfelder und Studienmöglichkeiten. Erhältlich online und im Buchhandel +++

Sport studieren - Wissenswertes über Sporteignungsprüfungen

Wissenswertes rund um die Themen "Sport studieren" und "Sporteignungstest" in Deutschland: Links, Zulassungsvoraussetzungen, Anerkennungen, Ablauf, Studienorte, Inhalte der Eignungsprüfungen, etc.

Sportstudium in Österreich

In Österreich gibt es 4 Universitäten, an denen ein sportwissenschaftliches Studium möglich ist: Graz, Innsbruck, Salzburg und Wien. An diesen Universitäten kann man grundsätzlich Sport auf Lehramt studieren, es gibt aber beispielsweise auch Bachelor-Studiengänge mit anschließendem Masterstudium oder den Studiengang Sportmanagement. Wer an diesen Hochschulen Sport studieren möchte, muss die so genannte "Ergänzungsprüfung" (ähnlich dem deutschen Sporteignungstest) ablegen. Nähere Infos hierzu findest Du, wenn Du die Links zu den einzelnen Städten anklickst. 

Tipps und Tricks rund um den Tag des Sporteignungstests

Vorbereitung:
• Wenn Du mehrere Defizite hast und/oder über keine Bewegungserfahrung in einzelnen Disziplinen verfügst: Fange 3-6 Monate vorher mit einem regelmäßigen und systematischen Training an (mindestens zweimal die Woche, später 3-4 Einheiten/Woche).
• 2 Tage vor dem Test solltest Du nicht mehr intensiv im konditionellen Bereich trainieren - Technikübungen und leichtes Anschwitzen sind aber okay.
• Versuche vor der Prüfung möglichst kein Defizit mehr zu haben - dieses kannst Du dir bei einem mehrstündigen Sportprogramm schnell auch mal bei normalerweise gekonnten Übungen einhandeln (Ermüdung, Konzentrationsprobleme).